Deezer Gratismonat – Deezer 3 Monate kostenlos testen

Du möchtest Deezer kostenlos testen? Das ist kein Problem. Anders als du es vielleicht von anderen Angeboten kennst, erwartet dich hier nicht nur ein Gratismonat, sondern gleich drei. Innerhalb dieser Zeit bekommst du ausreichend Gelegenheit, die Leistungen von Deezer kennenzulernen und am Ende eine Entscheidung zu treffen, ob die Plattform dein neues Zuhause für musikalische Unterhaltung wird.

Die Alternative zu den drei Deezer Gratismonaten besteht darin, den Service dauerhaft kostenfrei zu nutzen. Dafür musst du allerdings mit gewissen Abstrichen leben – zum Beispiel gibt es dann regelmäßige Werbeunterbrechungen und du kannst keine Musik herunterladen.

Deezer hier kostenlos ausprobieren

Für Deezer Premium kostenlos anmelden

Wie und wo kann ich mich für die 3 Monate Deezer kostenlos registrieren?

Für einen Test bei Deezer müssen sich Nutzer in jedem Fall registrieren – auch schon, um es kostenlos zu testen. Allerdings hast du dann die Wahl, ob du den Dienst generell gratis beanspruchen möchtest oder dich für eine der gebührenpflichtigen Varianten entscheidest. Insgesamt weist der Anbieter mit Sitz in Paris weltweit rund 16 Millionen Kunden vor. Davon ist ungefähr die Hälfte mit einem Bezahl-Abo ausgestattet.

Bei Deezer registrieren

Und so meldest du dich bei Deezer an:

  • Registriere dich als neuer Nutzer bei Deezer, indem du dich zunächst auf dein favorisiertes Abo festlegst.
  • Die Angebote werden dir auf der Startseite mit den wichtigsten Vorzügen präsentiert.
  • Wähle aus, was dich am meisten anspricht und klicke auf das Feld „Jetzt kostenlos testen“.
  • Du wirst auf die nächste Seite weitergeleitet, wo du deine E-Mailadresse eingibst und ein Passwort festlegst.
  • Registrieren kannst du dich auch mit deinem Konto von Facebook, Google oder deiner Apple-ID.
  • Lege einen Benutzernamen fest und verrate Deezer dein Alter sowie dein Geschlecht.
  • Deine Eingaben bestätigst du über das Feld „Registrieren“.
  • Es folgt noch ein Fenster, bei dem du dich für deine gewünschte Zahlungsmethode entscheidest.
  • Trage dazu noch deine Daten ein und schließe mit „Zahlungspflichtig bestellen“ ab.
Bei Deezer anmelden

Muss ich das Deezer Probeabo kündigen?

Drei Monate lang steht das Deezer Probeabo zur Verfügung. In dieser Zeit darfst du den kompletten Service ohne Einschränkungen testen und dich von den Leistungen überzeugen. Eine Ausnahme bildet der deutlich günstigere Studententarif, den du einen Monat lang gratis nutzen kannst. Da du dich zum Testen bereits für eine der gebührenpflichtigen Vertragsoptionen entscheiden musst, ist eine Kündigung erforderlich. Unternimmst du nichts, wandeln sich deine drei Deezer Gratismonate im Anschluss in ein Abo um.

Unsere Erfahrungen mit Deezer

Erfreulicherweise gibt es bei Deezer nicht nur einen Probemonat, sondern gleich drei. Die Ausnahme bildet der Studententarif, der als einziger tatsächlich „nur“ 30 Tage getestet werden kann. Wir haben den Streaming-Dienst ausgiebig unter die Lupe genommen. Aus unserer Sicht sollte das selbst dem unentschlossensten Interessenten ausreichend Zeit gewähren, um sich von Deezer zu überzeugen. Am Ende ziehen wir ein sehr positives Resümee. Es ist nicht nur für vielfältige Unterhaltung und ein umfangreiches Musikangebot gesorgt, sondern auch für eine breite Geräteunterstützung. Aus diesen Gründen empfehlen wir jedem, Deezer drei Monate kostenlos zu nutzen. Wer anschließend verlängert, genießt ein monatliches Kündigungsrecht.

Deezer gratis testen

Deezer Kosten / Deezer Preise

Bei Deezer stehen dir verschiedene Abo-Modelle zur Auswahl. Neben der standesgemäßen kostenfreien Variante gibt es mehrere Angebote, für die monatliche Gebühren anfallen. Wir erläutern dir die jeweiligen Konditionen im Detail.

Welche Abo-Modelle bietet Deezer an?

Ob Einzelnutzer, Familie oder Liebhaber besonders hochwertiger Klangqualität – sie alle kommen bei Deezer auf ihre Kosten. Alternativ dazu steht der Gratis-Zugang mit gewissen Einschränkungen zur Verfügung.

Deezer Premium kostet bei monatlicher Zahlung 119,88 Euro im gesamten Jahr. Wer sich dazu entschließt, das Abo für die zwölf Monate einmalig zu begleichen, erhält eine Vergünstigung von 25 Prozent. Dadurch reduziert sich der Betrag auf 89,91 Euro.

Alle kostenpflichtigen Deezer Abonnements kannst du in den ersten drei Monaten gratis testen. Die Ausnahme bildet der um 50 Prozent reduzierte Studententarif, der einen Monat lang gebührenfrei ausprobiert werden darf.

Deezer Free

1 Nutzer
mit Einschränkungen

0,00 €

im Monat

  • leicht herabgestufte Audio-Qualität (128 Kilobit pro Sekunde)

  • regelmäßige Werbeeinblendungen

  • maximal 6 Titel pro Stunde überspringen

  • nur Zufallswiedergabe möglich

  • Musik nicht für den Offline-Genuss herunterladbar

Jetzt anmelden

Deezer Premium

1 Nutzer

9,99 €

im Monat

  • Jedlicher Song werbefrei
  • Lade Favoriten herunter
  • Playlisten erstellen
  • voller Zugriff auf 73 Millionen Songs
  • Keine Vertragsbindung
  • jederzeit Titel überspringen
  •  
  •  
  • 3 Monate kostenlos
Jetzt testen

Deezer Student

1 Nutzer

4,99 €

im Monat

  • Jedlicher Song werbefrei
  • Lade Favoriten herunter
  • Playlisten erstellen
  • voller Zugriff auf 73 Millionen Songs
  • Keine Vertragsbindung
  • jederzeit Titel überspringen
  •  
  •  
  • 1 Monat kostenlos
Jetzt testen

Deezer Family

6 Nutzer

14,99 €

im Monat

  • Jedlicher Song werbefrei
  • Lade Favoriten herunter
  • Playlisten erstellen
  • voller Zugriff auf 73 Millionen Songs
  • Keine Vertragsbindung
  • jederzeit Titel überspringen
  • bis zu 13 Geräte verbinden
  • kindgerechte Profile
  • 3 Monate kostenlos
Jetzt testen

Deezer Hifi

1 Nutzer

14,99 €

im Monat

  • Jedlicher Song werbefrei
  • Lade Favoriten herunter
  • Playlisten erstellen
  • voller Zugriff auf 73 Millionen Songs
  • Keine Vertragsbindung
  • jederzeit Titel überspringen
  • hochwertiges Musikerlebnis
  • verlustfreie Klangqualität
  • 3 Monate kostenlos
Jetzt testen

Deezer Geräte

Musik hören, wann immer du möchtest: Deezer macht das dank einer breiten Geräteunterstützung möglich. Wie du auf die Inhalte zugreifen kannst, erfährst du in diesem Kapitel.

Auf welchen Geräten kann ich Deezer nutzen?

Du kannst Deezer beispielsweise auf deinem PC oder Laptop nutzen. Eine Möglichkeit: Du öffnest schlichtweg deinen Browser und rufst die Homepage auf. Bist du bereits angemeldet, brauchst du nur noch auf „Play“ zu drücken. Verschiedene Browser wie Google Chrome, Firefox, Safari unterstützen das. Alternativ dazu lädst du dir die Desktop-App für dein Betriebssystem herunter – sie ist für Windows ebenso abrufbereit wie für Mac OS.

Sämtliche Android-Geräte – also Smartphones und Tablets – erlauben gleichermaßen den Download der Deezer App. Dem steht die Hardware von Apple in nichts nach: iPhone, iPad oder iPod Touch sind auch für den Musikgenuss des französischen Streaming-Dienstes geeignet. Lieblingssongs direkt vom Handgelenk? Ja, selbst das lässt sich problemlos realisieren, denn Deezer ist auf Smartwatches verfügbar. Dazu gehören neben der Apple Watch auch viele Uhren der Marken Fitbit und Garmin. Doch damit nicht genug: Alle Modelle mit dem Google Betriebssystem Wear OS erlauben ebenfalls den Download der Deezer App.

Wer meint, dass damit bereits die gesamte Bandbreite abgedeckt ist, irrt sich. Verschiedene Lautsprecher und Audiosysteme finden sich in der Liste der von Deezer unterstützten Geräte wieder. Von Amazon Echo über Google Nest und Google Home bis hin zu Yamaha MusicCast ist auch hier maximale Kompatibilität gegeben. Nicht fehlen dürfen in dieser Liste verschiedene TV-Geräte und Spielkonsolen. Die Palette erstreckt sich von A wie Android TV bis zu X wie Xbox. Und selbst im Auto muss auf Deezer nicht verzichtet werden. Hersteller wie BMW und Mini sind hier unter anderen beispielhaft neben Apple Carplay und Android Auto aufzuzählen.

Zu guter Letzt soll nicht unerwähnt bleiben, dass die drei Sprachassistenten Amazon Alexa, Siri von Apple und der Google Assistant auf Deezer abgestimmt sind.

Wie viele Geräte können gleichzeitig genutzt werden?

Wie viele Geräte du gleichzeitig nutzen kannst, hängt von deinem gewählten Deezer Abo ab. Hast du die klassische Premium-Option ausgewählt, lassen sich bis zu drei Geräte verknüpfen. Deutlich breiter aufgestellt bist du mit Deezer Family. Dann darfst du bis zu 13 Geräte registrieren.

Deezer Gutschein

Gutscheine für Deezer sind aus zweierlei Sicht zu betrachten. Auf der einen Seite gibt es immer wieder Angebote, um die Konditionen des Musik-Anbieters noch etwas vergünstigt zu erhalten. Auf der anderen Seite lassen sich auch Gutscheine erwerben, die an Freunde oder Verwandte verschenkt werden können. Wichtig zu erwähnen ist an dieser Stelle, dass sie lediglich für Deezer Premium gelten. Nach dem Erhalt darf sie der Beschenkte innerhalb von zwölf Monaten einlösen. Um einen Deezer Gutschein zu kaufen, musst du einen Account bei der Streaming-Plattform besitzen.

Du loggst dich dafür ein und wählst über dein Konto „Angebote“ aus. Im Anschluss scrollst du bis nach ganz unten. Dort erwartet dich das Feld „Gutschein kaufen“. Du findest dort die Möglichkeit, den unbegrenzten Zugang bei Deezer für einen, drei, sechs und zwölf Monate zu verschenken.

Was ist Deezer eigentlich?

Mit „Blogmusik“ begann alles: So hieß 2006 eine Homepage des Franzosen Daniel Marhely. Er wollte mit diesem Internetauftritt Musikliebhabern einen unbegrenzten Zugang zu ihren Lieblingstiteln via Streaming verschaffen. Gegen diese Idee hatte jedoch die Verwertungsgesellschaft seines Heimatlandes etwas einzuwenden. Wegen Urheberrechtsverletzungen endete die Geschichte dieser Website sehr verfrüht schon Anfang 2007. Doch nur wenige Monate später, im August des gleichen Jahres, schlug die Geburtsstunde von Deezer – heute einer der erfolgreichsten Streaming-Dienste, wenn es um Musik geht.

Deezer Abo

Für ein Abo bei Deezer müssen sich Nutzer in jedem Fall registrieren. Allerdings haben sie dann die Wahl, ob sie den Dienst gratis in Anspruch nehmen möchten oder sich für eine von mehreren kostenpflichtigen Varianten entscheiden. Insgesamt zählt der Anbieter mit Sitz in Paris weltweit rund 16 Millionen Kunden. Davon ist ungefähr die Hälfte mit einem gebührenpflichtigen Abo ausgestattet.

Deezer Allgemeines

Bei Deezer bekommen die Abonnenten eine große Vielfalt auf die Ohren: Neben Musik stehen auch Podcasts, Hörbücher und Hörspiele zum Abruf bereit. Nachdem der Streaming-Dienst 2007 gegründet wurde, entwickelte er sich rasant weiter und gewann eine Vielzahl an Kunden. Schon zum Ende des Jahres 2009 hatten sich rund sieben Millionen Musik-Fans auf der Plattform registriert. Nach Deutschland kam Deezer allerdings erst 2011. Heute ist das Angebot in mehr als 180 Ländern der Welt verfügbar.

Um neue Interessenten zu gewinnen, kooperiert Deezer mit Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen. Dazu gehören unter anderem Reiseveranstalter, Fernsehsender, Lebensmitteldiscounter, Telekommunikationsunternehmen und sogar Fahrradverleiher.

Deezer Login

Bist du bereits Kunde bei Deezer, brauchst du lediglich die Homepage des Streaming-Dienstes aufzurufen. Auf der Startseite siehst du ganz oben rechts ein Feld mit der Aufschrift „Anmelden“. Klickst du darauf, kommst du zur Eingabemaske für den Login. Du hast verschiedene Möglichkeiten, um dich anzumelden. Gib einfach deine E-Mailadresse und das entsprechende Passwort ein. Alternativ dazu kannst du dich mit deinem Google-Account, deiner Apple-ID oder deinem Facebook-Konto bei Deezer einloggen.

Wie kann ich bei Deezer bezahlen?

Bei Deezer erwartet dich eine breite Palette an Zahlungsarten. Die folgenden Möglichkeiten stehen dir dafür zur Verfügung:

  • PayPal

  • Rechnungskauf via Klarna

  • American Express

  • Visa & Mastercard

  • Lastschrift

  • paysafecard

  • Zahlung über die Mobilfunkrechnung

Deezer App

Eigentlich ist die Überschrift gar nicht vollends korrekt, denn es gibt nicht nur eine Deezer App, sondern gleich zwei. Sie tragen die Bezeichnungen „Audiobooks by Deezer“ und „Deezer Music“. Zweitgenannte ist die Hauptanwendung, bei der sich alles um Musik und Podcasts dreht. Es lassen sich favorisierte Künstler oder Lieder eingeben. Auf dieser Grundlage stellt der Streaming-Anbieter das entsprechende Musikprogramm zusammen. Gleichzeitig schlägt er neue Interpreten und Songs vor, die zu den persönlichen Vorlieben passen. Wer ein kostenpflichtiges Abo bei Deezer abgeschlossen hat, darf die Titel und Playlisten herunterladen, um sie auch dann anzuhören, wenn keine Internetverbindung vorhanden ist.

Speziell für Hörspiele und Hörbücher hat das französische Unternehmen 2020 die Anwendung „Audiobooks by Deezer“ aus der Taufe gehoben. Somit sind diese Inhalte von Podcasts und Musik getrennt. Es stehen Angebote für Erwachsene und Kinder zum Abruf bereit. Allerdings ist diese App nicht für Nutzer ohne kostenpflichtiges Abo zum Download erhältlich. Sie bleibt den zahlenden Kunden vorbehalten.

Deezer Inhalte

Bei Deezer dreht sich viel um Musik – jedoch nicht ausschließlich. Unterhaltung wird auch in Form von Podcasts, Hörspielen und Hörbüchern geboten. Wir schauen uns die Inhalte einmal detaillierter an.

Deezer Musik

Wird über Deezer gesprochen, dann muss natürlich Musik an erster Stelle Erwähnung finden. Schließlich ist der Spotify-Konkurrent in erster Linie dafür bekannt und richtet den Schwerpunkt seines Angebots genau darauf. Mehr als 73 Millionen Lieder hält die Datenbank bereit. Die Titel sind nach zahlreichen Genres geordnet. Dazu gehören unter anderem:

  • Blues

  • Country

  • Dance & EDM

  • Electro

  • Filmmusik

  • Folk / Singer-Songwriter

  • Indie

  • Jazz

  • Klassik

  • K-Pop

  • Metal

  • R & B

  • Reggae

  • Rock

  • Schlager


Alternativ dazu verteilen sich die Songs auf eine Reihe von Kategorien wie beispielsweise Neuheiten, Romantik, Feel Good, Konzentration, Party, Chill Out oder Zuhause. Somit gelingt es leichter, musikalische Unterhaltung für die jeweils passende Stimmung oder Situation zu finden.

Deezer Podcasts

Podcasts sind ein weiterer Bereich, der auf Deezer seine Daseinsberechtigung hat. Seit 2014 gehören sie zum Angebot des Streaming-Dienstes. Neben Inhalten Dritter produziert die Plattform auch eigene Sendungen, die als „Deezer Originals“ deklariert sind. Ein Beispiel dafür ist „Das Kleine Fernsehballett“, in dem sich die Moderatorin Sarah Kuttner und der Medienjournalist Stefan Niggermeier über Fernsehserien und Serien austauschen. „Gang Stories“ wird unterdessen von Musiker Kontra K erzählt. Er widmet sich darin echten Schwerverbrechern, die im Schatten der bekanntesten Größen wie Pablo Escobar stehen und dennoch zu mythischen Figuren geworden sind.

Analog zur Musik auf Deezer werden auch die Podcasts zur besseren Übersicht nach Kategorien sortiert. Themenbereiche sind unter anderem:

  • Bildung

  • Business

  • Comedy

  • Erzählungen

  • Lifestyle & Hobbys

  • Gesellschaft & Kultur

  • Musik-Podcasts

  • Popkultur

  • Nachrichten & Politik

Auch für Kinder gibt es spezielle Podcasts auf Deezer. Verschiedene Listen auf der Übersichtsseite zeigen den Nutzern auf einen Blick, welche Sendungen beispielsweise aktuell besonders beliebt oder neu erschienen sind.

Deezer Radiosender

Und noch einmal zurück zur Musik. Viele bekannte Radiosender können ebenfalls direkt über Deezer gehört werden. Neben den öffentlich-rechtlichen Anstalten sind auch Privatsender vertreten. Sie alle lassen sich nach verschiedenen Genres filtern. Die Nutzer finden dann im Handumdrehen die passenden Sender, wenn sie Rap / Hip Hop, Rock oder womöglich auch Jazz und dergleichen mehr hören wollen.

Deezer Hörspiele & Hörbücher

Hörbücher und Hörspiele bei Deezer bleiben den zahlenden Abo-Kunden vorbehalten. Wie Podcasts sind auch sie seit 2014 Bestandteil des Programms. Knapp 20 Prozent der Nutzer rufen laut Angaben der Plattform diese Inhalte ab. Seit 2020 gibt es dafür eine separate App. Deezer legt Wert auf exklusive Inhalte, um sich von vergleichbaren Diensten für Hörbücher abzugrenzen. Für maximalen Komfort steht eine Lesezeichen-Funktion bereit, sodass beim nächsten Start einfach an der Stelle des vergangenen Mals weitergehört werden kann.

Deezer Funktionen

Es gibt noch einige innovative Funktionen, mit denen Deezer für ein besonderes Nutzererlebnis sorgt, das so manchen Musikliebhaber begeistern dürfte. Sicherlich jeder kennt es: Ein Song will einem partout nicht mehr aus dem Kopf gehen – die immer gleichen Liedzeilen wiederholen sich, aber der Name des Interpreten und des Titels sind unbekannt. Bei Deezer ist das kein Problem. Nutzer geben dafür einfach über eine spezielle Suchfunktion mindestens vier Wörter des Textes ein. Daraufhin präsentiert die Streaming-Plattform das Ergebnis.

Andererseits kommt es ebenfalls nicht selten vor, dass der Text eines Liedes gerade nicht griffbereit ist. Auch das stellt kein Hindernis dar. Seit 2014 unterhält Deezer eine Partnerschaft mit LyricFind. Das kanadische Unternehmen hat einen reichhaltigen Pool an Songtexten parat. Wer sich die Zeilen zu einem Titel ansehen möchte, klickt dafür einfach bei der Wiedergabe auf das Mikrofon-Symbol.

Ein weiteres Szenario: Es läuft ein Lied, das sofort für Begeisterung sorgt – umso größer ist das Bedürfnis, den Namen des Künstlers und den Titel herauszufinden. Dafür gibt es den Deezer SongCatcher. Dieses nützliche Tool steht in der App zur Verfügung. Das Smartphone hört gewissermaßen mit und identifiziert das Lied daraufhin. Gleichzeitig kann es auf Wunsch direkt zur eignen Playlist hinzugefügt werden.

Deezer Flow beruht unterdessen auf einem Algorithmus. Er stellt auf Grundlage der persönlichen Musikvorlieben des Nutzers eine lange Liste an Songs zusammen, die seinen Geschmack treffen sollen.

Deezer kündigen

Deezer bietet jederzeit die Möglichkeit, aus dem Abo auszusteigen. Es gibt die Option, monatlich zu kündigen. Die einzige Ausnahme bedeutet eine Jahreszahlung: Hier können Premium-Nutzer die Gebühren für zwölf Monate einmalig begleichen und dabei Rabatt erhalten. Sie legen sich dann selbst auf diese Dauer fest.

Wann muss ich Deezer kündigen?

Wer ein klassisches Abo wie beispielsweise die Premium- oder die Familien-Variante abgeschlossen hat, kann bei Deezer jederzeit kündigen. Es gibt keine feste Laufzeit, sondern der Vertrag lässt sich monatlich beenden.

Wie kann ich Deezer kündigen?

Deezer kündigst du in wenigen Schritten, die sich sehr unkompliziert gestalten. Möchtest du das über den Browser erledigen, gehst du wie folgt vor:

  • Melde dich mit deinem Zugang bei Deezer an.

  • Öffne die Einstellungen deines Kontos.

  • Im Anschluss erwartet dich die Option „Mein Angebot verwalten“, die du anklickst.

  • Daraufhin wählst du „Mein Angebot kündigen“ aus.

  • Deezer fragt den Grund deiner Kündigung ab, dann musst du deine Eingabe nur noch bestätigen.

Du kannst deine Mitgliedschaft bei Deezer auch über die App auf deinem Smartphone oder Tablet beenden. Dann sind die folgenden Schritte nötig:

  • Tippe auf das Zahnrad-Symbol für die Einstellungen.

  • Entscheide dich für den Reiter „Konto-Verwaltung“.

  • Du wählst „Mein Angebot verwalten“, dann „Mein Angebot kündigen“.

  • Auch hier erkundigt sich Deezer kurz, warum du das Abo beenden möchtest.

  • Bestätige deine Angabe und damit ist deine Kündigung erfolgreich.

Deezer Alternativen

Wenn es um Alternativen zu Deezer geht, führt kein Weg an Spotify als Marktführer im Bereich Musikstreaming vorbei. Die beiden Anbieter ähneln sich recht stark, denn auch der Konkurrent aus Schweden bietet neben Songs Extras in Form von Podcasts oder Hörbüchern an. Analog zu Deezer ist Spotify als kostenpflichtige und gebührenfreie Version verfügbar. Als weiterer Vorzug beider Plattformen gilt die breite Unterstützung von Geräten. Preislich liegen sie ebenfalls praktisch gleich auf. Der Einzel-Account kostet bei beiden jeweils 9,99 Euro. Das Familien-Abo ist bei Spotify mit 14,95 Euro gegenüber 14,99 Euro bei Deezer marginal günstiger.

Ein kleiner Vorteil wird Spotify beim Algorithmus für die Präsentation neuer Musik nachgesagt. Letztlich sind beide Streaming-Dienste nahezu ebenbürtig und die Entscheidung, welcher der beiden die bessere Wahl ist, von den Erfahrungen des Testzeitraums abhängig. Weitere Alternativen sind Apple Music oder Amazon Prime Music. Beim großen Versandhändler sind allerdings noch viele Lücken in der Auswahl festzustellen – dafür ist der Service für Prime-Kunden kostenfrei.

Fazit zum Deezer Angebot

Musik ist vermutlich der primäre Grund, warum sich viele Nutzer bei Deezer registrieren. Dennoch kann sich auch das Angebot an Hörspielen, Hörbüchern und Podcasts sehen – oder besser gesagt: hören lassen. Eine nette Zugabe sind die verfügbaren Radiosender. Zu überzeugen weiß Deezer nicht nur mit seiner breiten Auswahl an Songs und Künstlern, sondern auch den unterstützten Geräten. Die Lieblingslieder können praktisch rund um die Uhr gehört werden. Ob auf dem Smartphone, dem PC, im Auto, auf dem TV-Gerät oder gar über die Smartwatch – ein Abonnent darf sich so gewissermaßen durch seinen gesamten Alltag begleiten lassen. Erfreulich ist auch das faire Preis-Leistungsverhältnis. Wer sich von einem kostenpflichtigen Angebot angesprochen fühlt, testet es bei Deezer gratis drei Monate lang. Das dürfte für jeden ausreichend Zeit bedeuten, um eine Entscheidung zu treffen. Aus diesem Grund sprechen wir eine Empfehlung für Deezer aus.

Deezer gratis testen
Deezer gratis testen